Seite drucken   Sitemap   Mail an Selbsthilfe-Büro Kreis Kleve   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Corona

____________________________________________________________________________

Neue Coronaschutzverordnung ab dem 19.03.2022
Änderungen für die Treffen der Selbsthilfe


19.03.2022 Wie bisher ist der Besuch von Selbsthilfegruppen in § 4, Abs. 1, Nr. 2 geregelt. Danach ist nur „immunisierten oder getesteten Personen“ eine Teilnahme möglich (3G-Regelung). Es besteht für Selbsthilfegruppen die Möglichkeit eines „gemeinsamen beaufsichtigten Selbsttest“ (§ 4, Abs. 10). Bei den Treffen von Selbsthilfegruppen muss eine „medizinische Maske“ getragen werden (§ 3, Abs. 1, Nr. 2). Verzichtbar ist dann jedoch der Mindestabstand (Anlage 1 „Hygiene- und Infektionsschutzregeln“ zur Corona-Schutzverordnung)

Neu: Verzicht auf eine Maske unter bestimmten Voraussetzungen

Auf das Tragen einer Maske kann verzichtet werden, „wenn der Zugang auf immunisierte Personen beschränkt ist, die zusätzlich über einen negativen Testnachweis im Sinne von § 2 Absatz 8a Satz 1 verfügen müssen oder als getestet gelten“ (§ 3, Abs. 2, Pkt. 5). Damit gemeint sind: „Getestete Personen (…), die über ein (…) bescheinigtes negatives Ergebnis eines höchstens 24 Stunden zurückliegenden Antigen-Schnelltests oder eines höchstens 48 Stunden zurückliegenden PCR-Tests verfügen“ (§ 2 Abs. 8a, Satz 1).

_________________________________________________________________________________

Neue Coronaschutzverordnung heute, den 20.01.2022
Änderungen für die Treffen der Selbsthilfegruppen


20.01.2022 Änderungen in Bezug auf das Tragen einer Maske. Auch bei Einhaltung der 3G-Regelung muss während der Treffen der Selbsthilfegruppe eine medizinische Maske getragen werden.

________________________________________________________________________

Neue Coronaschutzverornung ab dem 16.01.2022
Änderung bezüglich Tragen der Maske


17.01.2022 Die Voraussetzungen zur Teilnahme an Treffen der Selbsthilfe haben sich nicht verändert. Allerdings darf auf das Tragen der Maske nicht verzichtet werden. Dies gilt auch bei festen Sitzplätzen und bei Einhaltung des Mindestabstandes.

____________________________________________________________________________

Neue Coronaschutzverordnung ab dem 04.12.2021
Änderungen für die Treffen der Selbsthilfegruppen


04.12.2021 Der Besuch von Selbsthilfegruppen ist in § 4, Abs. 1, Nr. 2 geregelt. Danach ist wie bisher nur „immunisierten oder getesteten Personen“ eine Teilnahme möglich (3G-Regelungen). Weiterhin besteht für Selbsthilfegruppen die Möglichkeit eines „gemeinsamen beaufsichtigten Selbsttest“ (§ 4, Abs. 10).

Bei den Treffen von Selbsthilfegruppen kann auf das Tragen einer Maske verzichtet werden, wenn alle Teilnehmenden „immunisiert“ sind (2G) und „wenn die Plätze von Personen aus verschiedenen Haushalten einen Mindestabstand von 1,5 Metern haben oder im Schachbrettmuster angeordnet sind.“ Sobald eine Person die 2G-Regel nicht erfüllt (also nur getestet ist), müssen alle Anwesenden Maske tragen.

___________________________________________________________________________

Neue Corona-Schutzverordnung ab dem 01.10.2021
Keine Veränderungen für die Selbsthilfe


04.10.2021 Selbsthilfegruppen dürfen sich weiterhin unter Einhaltung der 3-G-Regelung treffen. Die AHA-Regeln sollen weiterhin beachtet werden.

Bei weiteren Fragen zu den Möglichkeiten der Gruppentreffen melden Sie sich gern im Selbsthilfe-Büro Kreis Kleve.

______________________________________________________________________________

Neue Coronaschutzverordnung sieht neue Lockerungen für Selbsthilfe vor

09.07.2021 Die ab heute gültige neue Coronaschutzverordnung NRW führt die neue Inzidenzstufe 0 und damit verbundene Lockerungen für Kreise und kreisfreie Städte mit einem Inzidenzwert unter 10 ein. Die Selbsthilfegruppen wurden entsprechend informiert. Bei Fragen wenden Sie sich gerne bei uns.

_______________________________________________________________________________________

Persönliche Beratungen wieder möglich

17.06.2021 Persönliche Beratungen im Selbsthilfe-Büro Kreis Kleve sind unter bestimmten Voraussetzungen wieder möglich. Telefon, E-Mail und Videokommunikation bleiben weiterhin die Mittel der ersten Wahl. Persönliche Beratungen sind unter Einhaltung der Hygienevorschriften und bei Erfüllung eins der "3 G´s" (Genesen, Getestet, Geimpft) möglich.

Zur Terminabsprache melden Sie sich unter 02821 78 00 12 oder selbsthilfe-kleve@paritaet-nrw.org

______________________________________________________________________________________

Neue Coronaschutzverordnung bringt auch Veränderungen für die Angebote der Selbsthilfe

31.05.2021 Die Angebote der Selbsthilfe sind nun in §11 CoronaSchVO zu finden. Die Voraussetzungen für Präsenztreffen beziehen sich nun, wie in anderen Bereichen des Lebens auch, auf die aktuellen Inzidenzen und die Inzidenzstufen, die der Bund festgelegt hat. Diese können sich allerdings täglich verändern und sind auf der Seite des Ministeriums zu finden.
https://www.mags.nrw/coronavirus-rechtlicheregelungen-nrw

___________________________________________________________________________________________________________

Gruppentreffen unter bestimmten Voraussetzungen und nach Rücksprache mit Behörde wieder möglich

08.03.2021 In §7 der Coronaschutzverordnung NRW finden Sie folgenden Abschnitt über die medizinische und therapeutische Selbsthilfe:
"Medizinisch oder therapeutisch gebotene Angebote der Selbsthilfe sind unter Beachtung der Regelungen der §§ 2 bis 4a dieser Verordnung auch in Präsenz zulässig, wenn die Durchführung vorab der zuständigen Behörde angezeigt wird."

Absprachen mit der Behörde und den Personen, die die Räume zur Verfügung stellen, müssen zuvor getroffen werden.
_______________________________________________________________________________________________________

Gruppen dürfen sich nicht treffen

10.12.2020 Die neue Coronaschutzverordnung untersagt Gruppentreffen auch für die Selbsthilfegruppen. Die Gruppen wurden entsprechend bereits informiert. Die entsprechende Passage finden Sie in der aktuellen Schutzverordnung in §7.
__________________________________________________________________________________

Persönliche Beratungen auch in Geldern wieder möglich

08.09.2020 Auch in Geldern sind persönliche Beratungen nach vorheriger Terminabsprache wieder möglich. Jeden ersten und dritten Montag im Monat von 15 - 18 Uhr steht ein Raum der Lebenshilfe in Geldern wieder zur Verfügung.

Terminabsprachen unter:
Telefon: 02821 78 00 12
E-Mail: selbsthilfe-kleve@paritaet-nrw.org
___________________________________________________________________________________________________________

Persönliche Beratungen wieder möglich

20.07.2020 Ab sofort sind neben der telefonischen und der Online-Beratung auch persönliche Beratungen im Selbsthilfe-Büro wieder möglich. Für die persönliche Beratung ist eine vorherige Terminvereinbarung erforderlich. Es werden alle Schutz- und Hygienemaßnahmen eingehalten, die dem aktuellen Stand der Corona-Schutzverordnung entsprechen.

Terminabsprachen unter:
Telefon: 02821 78 00 12
E-Mail: selbsthilfe-kleve@paritaet-nrw.org
__________________________________________________________________________________________________________

Neue Coronaschutzverordnung stärkt die Selbsthilfe
Gruppentreffen wieder möglich


03.06.2020 Die Selbsthilfegruppen im Kreis Kleve dürfen sich freuen, denn Gruppentreffen sind grundsätzlich wieder möglich. Dies hat das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW in der neusten Fassung der Coronaschutzverordnung, die ab dem 30.05.2020 gültig ist, festgelegt. Entsprechende Regelungen sind in §7, Absatz 1 CoronaSchVO zu finden.
Damit stärkt die Landesregierung die Selbsthilfe auch im Kreis Kleve und macht noch einmal die Wichtigkeit der Hilfe zur Selbsthilfe deutlich.

Regelungen notwendig

Weiterhin ist Vorsicht geboten! Bei Gruppentreffen müssen die festgelegten Regelungen, wie Wahren des Mindestabstandes und das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes beim Betreten und Verlassen der Räumlichkeiten, eingehalten werden. Auch die Möglichkeit der Rückverfolgung muss gegeben sein. Es sollte auch in Betracht gezogen werden, Treffen im Freien oder virtuell stattfinden zu lassen. Diese Zeiten verlangen kreative Lösungen.

Eigenverantwortung

Gerade im Bereich der Selbsthilfe gibt es Menschen, die z.B. einer Hochrisikogruppe angehören und für die der Verzicht auf soziale Kontakte der bestmögliche Schutz ist. Die Entscheidung und Verantwortung liegt bei jedem Einzelnen. Tagesaktuelle Informationen und Erkenntnisse rund um das Thema „Corona“ finden Sie hier: https://www.land.nrw/corona

Suchen und Finden von Selbsthilfegruppen
Sie haben ein gesundheitliches oder soziales Problem und möchten sich in einer Gruppe austauschen? Sie wollen wissen, was Selbsthilfegruppen machen und ob die Teilnahme etwas für Sie wäre? Sie können sich vorstellen, selbst eine Selbsthilfegruppe zu gründen?

Dann nehmen Sie Kontakt zum Selbsthilfe-Büro Kreis Kleve auf.
02821 78 00 12 oder selbsthilfe-kleve@paritaet-nrw.org

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

18.05.2020 Die Corona-Pandemie beeinflusst ohne Frage auch die Arbeit im Selbsthilfe-Büro Kreis Kleve. So haben wir komplett auf die Arbeit im Homeoffice umgestellt und sind dank der technischen Ausstattung weiterhin telefonisch und per E-Mail erreichbar. Auch die Kommunikation über Video via das Tool "ClickDoc" ist möglich. Persönliche Kontakte sind bis auf Weiteres nicht möglich. Wir arbeiten kontinuierlich an digitalen Lösungen für Treffen der Selbsthilfegruppen.
Es haben bereits ein paar Online-Treffen per Videokonferenz mit den Ansprechpartner*innen der Selbsthilfegruppen im Kreis Kleve stattgefunden, um sich mit digitalen Lösungen vertraut zu machen, aber auch um sich in der aktuellen Situation auszutauschen, wie damit umgegangen wird und welche Angebote die Selbsthilfegruppen benötigen.
Das Virus wird uns weiter begleiten und die Selbsthilfe vor Probleme stellen, aber auch Chancen und Möglichkeiten bringen.

Die telefonische und Online-Beratung findet weiterhin zu den gewohnten Sprechzeiten statt.

Dienstag von 9 - 12 Uhr
Donnerstag von 14 - 17 Uhr
sowie jeden 1. und 3. Montag im Monat von 15 - 18 Uhr


Lassen Sie uns im Austausch bleiben und das Beste aus der Situation machen!

 

Selbsthilfenetz
Suche nach: Örtlichen Selbsthilfegruppen, überregional tätigen Selbsthilfeorganisationen und Selbsthilfe-Kontaktstellen/-Büros in NRW [Mehr]
Selbsthilfe-News
Kostenloser Newsletter für die Selbsthilfe im Kreis Kleve Melden Sie sich für die Selbsthilfe-News an und erhalten Sie 6x im Jahr einen Newsletter über die Selbsthilfe im Kreis Kleve per E-Mail. [Mehr]
EUTB® Kreis Kleve
unabhängige Beratung für Menschen mit (drohender) Behinderung und chronischer Erkrankung [Mehr]


 
top